Parodontologie

Neben der Karies ist die Parodontitis die häufigste Erkrankung des Kauorgans.

Die Hauptursache hierfür sind Bakterien, die sich im Zahnbelag ansammeln. Die Bakterien verursachen entzündliche Prozesse des Zahnhalteapparates und zerstören diesen – anfangs weitgehend unbemerkt.

Unbehandelt führt die Parodontitis zu Zahnlockerung, Zahnwanderungen und Zahnverlust.

Bisher nur wenig bekannt sind die Gefahren für den gesamten Organismus. Zu den Auswirkungen zählen: Herz- und Kreislauferkrankungen, Frühgeburten, Diabetes und Atemwegserkrankungen.

 

 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.